Therapeutisches Bogenschießen

Selbsterfahrung und Achtsamkeit
Körperorientierte Psychotherapie

Bogenschießen mit dem klassischen Langbogen heißt:

1. Ursprünglichkeit
2. Einfachheit
3. klar strukturierter Bewegungsablauf

Zielorientiertheit und Leistung - „schnell und oft in die Mitte treffen“ ist eine Möglichkeit …

Langsamkeit, Achtsamkeit, zu mir/ in meine Mitte kommen, ein anderer Weg.
2018

Kursangebote

Abende
Meditativ-therapeutisches Bogenschießen
PDF >

Therapeutisches Bogenschießen heißt:


  • Körper- und Achtsamkeitsorientierte Selbsterfahrung mit Elementen aus der Hakomi-Methode, aus Somatic-Experiencing Traumatherapie (SE), auf tiefenpsychologischem Hintergrund
  • Hinzu kommen Körper- Achtsamkeits- Ressourcen- und Entspannungsübungen unter anderem aus dem klassischen Yoga.
  • Stacks Image 939
  • Stacks Image 942
  • Stacks Image 945
Sehr leicht und ohne bewußte Aufforderung oder Entscheidung können zentrale Lebens- oder Persönlichkeits-Themen im gegenwärtigen Erleben aufgerufen werden:
  • Verwurzelung
  • Wie stehe ich im Leben/ auf der Erde
  • Aufrecht sein
  • In meiner Mitte sein
  • Anspannung und Loslassen
  • Entscheidung – Ambivalenz
  • Kontakt zu mir und meinen Gefühlen
  • … und Andere.

Das Anwendungsspektrum ist breit:
  • Streß-Bewältigung
  • Selbsterfahrung und Persönlichkeits-Entwicklung
  • Unterstützung/ Vertiefung psychotherapeutischer Prozesse in Einzel- oder Gruppen-Arbeit
  • Achtsamkeitstraining

Einzelstunden 50 Minuten oder länger nach Vereinbarung. Kosten auf Anfrage.



Kursprogramm anfordern



0721 203 2859